Der Film

»Gespräche mit Günter Gelb«

Eine Talkshow aus den 1960ern auf Eskalationskurs.

Komödie, D 2016, 4:50 Min., PAL 4:3 S/W, FSK ab 6

1962. Günter Gelb ist famoser Selbstdarsteller und bringt sich in seiner Talkshow gerne sachlich in den Vordergrund. Seine geladenen Gäste sind jedoch nicht so zahm, wie er es gerne hätte.

Portrait Günter Gelb
Günter Gelb (gespielt von Guido Gallmann)

Produziert, gedreht und geschnitten wurde »Gespräche mit Günter Gelb« komplett innerhalb von 48 Stunden, als Teil des Wettbewerbs »KLAPPE!« vom 2. Filmfest Bremen 2016.

Das Projekt wurde mit Hilfe von viel Improvisation umgesetzt. Die Schauspier*innen bekamen jeweils einen Charakterbogen mit einigen Informationen zur Person und persönlichen Zielen. Was der Moderator Günter Gelb (Guido Gallmann) allerdings nicht wusste, ist dass seine Informationen zu den Talkshow-Gästen zum Teil falsch waren. So kam die Show in Schwung.

Gedreht wurde im Stil einer echten Live-Show mit vier Kameras in Full HD, wobei das Material im Schnitt in 4:3 beschnitten und als PAL ausgegeben wurde, um den alten 60er Jahre Fernseh-Look zu erreichen. Die Tonaufnahme entstand mit vier festen Mikrofonen im Studio und wurde später mit digitalen Filtern gealtert.

Der eigentliche Dreh dauerte nur ca. vier Stunden. In der Zeit entstanden 6 Versionen des Films.

Das gesamte Filmteam ist wohnhaft in Bremen.